Stephan Becker Trio on Tour ’16

Nach der veröffentlichung der neuen CD Solar Energy wird das Stephan Becker Trio wieder zahlreiche Konzerte in Deutschland spielen.

02.05. Kemptener Jazzfrühling feat. Kenny Wesley
06.05. Augsburg Jazz Club feat. Kenny Wesley
14.05. Wolfsburg “Jazz im Pool”
29.05. Hildener Jazztage feat. Kenny Wesley
09.06. Essen Katakomben-Theater feat. Kenny Wesley
10.06. Köln Pfandhaus feat. Kenny Wesley
15.06. Postfeld/Kiel „Alte Meierei” feat. Kenny Wesley
16.06. Bremen Sendesaal feat. Kenny Wesley
18.06. Hamburg/Birdland feat. Kenny Wesley
02.07. Pulheim Abtei Brauweiler
11.09. Langenfeld Schauplatz feat. Kenny Wesley
09.10. Berlin/A-Trane feat. Kenny Wesley
20.10 Paderborn/Jazzclub feat. Kenny Wesley
21.10. Tübingen/Jazz und Klassik Tage feat. Kenny Wesley
22.10. Tempel Karlsruhe feat. Kenny Wesley
2017
15.01. Bad Vilbel
31.05. Köln Domforum

Nabel 4726 Esja 4

Petrichor


Gero Schipmann, Gitarrist aus Köln, wurde durch einen 1-jährigen Aufenthalt in Island zur Musik dieser Produktion inspiriert. Petrichor ist kein Album, das Nordeuropa musikalisch wie ein Sampler einfangen möchte, das Ergebnis ist keine Collage umgebauter Fjord-Sirenen, Volksweisen und sphärischer „Herr der Ringe“ – Filmmusik, sondern vielmehr nach mehreren Seiten offener Jazz eines Quartetts mit Gitarre an der Spitze, das weder mit technischen Kabinettstückchen angeben noch mit trist-diffusem Sphärennebel langweilen will.
Nach dem Abschluß seines Musikstudiums in Köln, lebt Gero heute überwiegend in London, wo er an der Guildhall School of Music and Drama ein Masterstudium absolviert.

Neben der CD wird die Produktion auch in verschiedenen Formaten zum Download angeboten, u.a. bei highresaudio.com als 44,1Khz/24 bit HiRes-Studiomaster. 

Nabel 4725 Stephan Becker Trio

 Solar Energy

 

Seit 2011 sind die CD-Einspielungen von Stephan Becker bei Nabel Records Zeugnisse des grenzenlosen Einfallsreichtums dieses Ausnahmepianisten.
Kein Wunder, dass er in den letzten Jahren von namhaften Festivals und Clubs zu zahlreichen Konzerten in ganz Deutschland und Europa eingeladen wurde. Das neue Album mit dem Titel Solar Energy zeigt, dass die Musik eines zurückgezogen lebenden Musikers höchst zugänglich und passioniert sein kann.
Mit seiner ausgefeilten, wunderschönen Musik voller Leichtigkeit, rhythmischer Kraft und Humor verbindet Stephan Becker auf seinem dritten Album wie selbstverständlich Jazz mit RnB, Funk und Hip Hop.

Die Aufnahme wurde in HighResolution Audio Auflösung mit 96Khz/ 24bit produziert!

Neben der CD wird die Produktion auch in verschiedenen Formaten zum Download angeboten, u.a. bei highresaudio.com als 96Khz/24 bit HiRes-Studiomaster.

Nabel 6005 Andy Lumpp

The Path to Nirvana

Andy Lumpp piano solo
4 CD + 1 DVD Box

 

Zum 40-jährigen Bühnenjubiläum haben wir die Piano-solo Aufnahmen von Andy Lumpp als Box mit Linernotes von Ulrich Olshausen veröffentlicht.

Piano solo Recordings 1982-2007
(enthält Nabel 4608, Nabel 4646, Nabel 4662, Nabel 4704)

Nabel 4601 John Thomas & Lifeforce

Cover Nabel 4601Wir haben in den letzten Monaten einige unserer Produktionen remastert und damit begonnen sie als High-Resolution Downloads anzubieten.

Devil Dance
(Remastered Edition 2014)

Die Einspielung von John Thomas aus dem Jahr 1980 wurde im Oktober 2014 im THS-Studio von Holger Siedler remastert.
Neben der CD wird die Produktion auch in verschiedenen Formaten zum Download angeboten, u.a. bei highresaudio.com als 96Khz/24 bit HiRes-Studiomaster.

Nabel 4717 Ulli Jünemann Quartet on Tour

Ulli Jünemann – Altosax & sfx
Jeanfrançois Prins – Gitarre/Effects
Jay Anderson – Kontrabass
Gene Jackson – Drums

3.3. 2015  Bamberg Jazzkeller
8.3. 2015  Worms
9.3. 2015  Aachen, Dumont
10.3. 2015  Mainz, Frankfurter Hof
11 .3. 2015  Tübingen
12.3. 2015  Münster, Hot Jazz Club
13.3. 2015  Ludwigsburg
14.3. 2015  Klagenfurt

26.3. 2015 Weinstadt, w. Bruno Castellucci, Bart De Nolf
27.3. 2015  Bad Kreuznach, w. Bruno Castellucci, Bart De Nolf

Nabel 4607 Monika Linges

Nabel_4607

Floating


Floating ist das international erfolgreichste Album von Nabel.
Ihrem Start in Deutschland mit Zeit-Kritik und Fernsehauftritten folgten zahlreiche Festivals im In-und Ausland.
In den 90er Jahren war Monika Linges in England und Japan ein angesagtes Thema in der DJ und Clubszene.

Latinjazz mit nostalgischem Fender-Rhodes Sound und anspruchsvollen Lyrics ist auch heute noch ein Thema.

Die Original Masterbänder von Monika Linges aus dem Jahr 1982 wurden im Juni 2014 im THS-Studio von Holger Siedler aufwendig remastert.
Anschließend wurde die Produktion noch im Nabel Mastering-Studio nachbearbeitet und präsentiert sich jetzt in einem zeitgemäßen Sound.
Neben der CD wird die Produktion auch in verschiedenen Formaten zum Download angeboten, u.a. als HiRes-Studiomaster.

Nabel 4662 Andy Lumpp

Dreamin’ Man


Die Piano solo Einspielung von Andy Lumpp aus dem Jahr 1993 wurde im Oktober 2014 im THS-Studio von Holger Siedler remastert.
Neben der CD wird die Produktion auch in verschiedenen Formaten zum Download angeboten, u.a. als HiRes-Studiomaster.

HiRes-Studiomaster

Wir haben in diesem Jahr damit begonnen einige Produktionen aus dem Backkatalog aufwendig zu remastern und neu zu veröffentlichen.

Ausgangsmaterial ist jeweils das Original Masterband.
Im THS-Studio in Dormagen wurde von Holger Siedler mit HighEnd Analoggeräten und Wandlern der Sound optimiert und als HiRes-Studiomaster in 96Khz, 24bit gespeichert.

Anschließend wurden die Aufnahmen -soweit notwendig- mit digitaler Nachbereitung optimiert.

Bereits zur Midem in Cannes im Februar 2014 haben wir die erste Produktion aus dem Jahr 1982 vorgestellt:

Nabel 4603 Oléo, Hope You Get It

 

Bis zum Ende des Jahres werden 5 Nabel-Produktionen als HiRes-Download zur Verfügung stehen, einige Titel werden zusätzlich als CD-Neuveröffentlichung erscheinen.

 

Nabel 4721 Peuker8



Resound



Peuker8 spielen jungen europäischen Jazz und bringen dabei die Klangfarben der unorthodoxen Besetzung voll zur Geltung.
Die Kompositionen von Paul Peuker verbinden moderne Klassik mit heutiger improvisierter Musik zu einem unverwechselbaren und geheimnisvollen Klangerlebnis.
Im letzten Heft der Jazz Thing war eine ausführliche Besprechung der aktuellen CD, das nächste Jazzpodium (März 2014) bringt einen ganzseitigen Artikel über das Releasekonzert der Band.